Aktuelles

Nationaler UNESCO-Tag am 2. Juni 2019 Bodman-Ludwigshafen, OT Ludwigshafen

Das Pfahlbauten-Informationszentrum Baden-Württemberg informiert:

 

Das Landesamt für Denkmalpflege beteiligt sich mit dem Pfahlbauten-Informationszentrum Baden-Württemberg am nationalen Welterbetag in Bodman-Ludwigshafen mit Informationen rund um das Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“. Eine Fahrt mit dem Kursschiff wird wissenschaftlich begleitet, im Freigelände zeigen Experimentalarchäologen, wie Wissenschaft und Experiment sich ergänzen.

 

 

9 h: Begleitete Schifffahrt: die Fahrt mit dem Kursschiff wird von Herrn Dr. Joachim Köninger von Bodman bis Überlingen begleitet. Herr Dr. Köninger ist ein erfahrerner Feuchtbodenarchäologe. Er arbeitet seit 1981 im Auftrag des Landesamtes für Denkmalpflege vorrangig am Überlinger See. Zahlreiche Publikationen zum Thema Unterwasserarchäologie, Jungsteinzeit und Bronzezeit, vor allem zu den Fundstellen rund um den Überlinger See, wurden von Herrn Dr. Köninger verfasst.

 

Ganztägig ab 10 Uhr

  • Infostand UNESCO-Welterbe: Der Infostand bietet Informationen rund um das UNESCO-Welterbe, besonders über die transnationale serielle Welterbestätte „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“. Dazu werden kostenfreie Informationsmaterialien, Broschüren, Flyer und Postkarten angeboten. Für Kinder gibt es aus der Serie „Archäologie zum Anfassen“ kleine Päckchen zu den Themen Zwirnen, Keramik und Dendrocochronologie, die auf anschauliche und unterhaltsame Weise Wissen vermitteln (P. Scherrer, Dr. J. Köninger).
  • Bronzguß: aus Fundstellen in und um Bodman sind zahlreiche Bronzefunde bekannt, die unterschiedlichen chronologischen Perioden angehören. Zu den technisch besonders interessanten Funden gehört eine Bronzenadel mit schräg durchlochtem und ritzverziertem Kugelkopf. Daneben sind weitere Nadelformen gefunden worden, die als Kleiderverschlüsse dienten, ebenso Beile und Dolche sowie Gußtiegel. Vorgestellt wird das Handwerk des Metallurgen in der frühen und mittleren Bronzezeit. Außerdem wird vorgestellt, wie in der Bronzezeit die Bearbeitung von Holz erfolgte (Frank Trommer). 
  • Trickkiste Steinzeit: die originalen Funde zeigen, dass die Menschen in der Jungsteinzeit und Bronzezeit erfahrene Handwerker waren, die sich mit den Materialien ausgezeichnet auskannten. Ergonomisch geformte Griffe an Sicheln und Beilen belegen, dass man sich auch auf Linkshänder einstellte (E. Czarnowski). 

fileadmin/media/pfahlbauten/aktuelles/2019/Unesco-Welterbetag-2019-Plakat-Ansicht.pdfProgramm PDF

    UNESCO WELTERBE PFAHLBAUTENSeitenclaim Landesdenkmalpflege Baden-WürttembergLogo PfahlbautenLogo Bayrisches Landesamt für DenkmalpflegeLogo Welterbe Pfahlbauten